To give you a better browsing experience, this site uses cookies. Continuing browsing the site you authorize the use of cookies.

Frischkäse

You are in: 

Mascarpone

Mascarpone ist ein Käse, dessen Ursprung sehr weit zurückliegt. Er ist für einige Gebiete der Lombardei typisch und sein Name kommt von mascherpa, was in lombardischem Dialekt Ricotta oder Milchcreme bedeutet. Mascarpone erhält man in der Tat aus der Verarbeitung der Milchcreme mit Zitronensäure, die für die Gerinnung verwendet wird. Die Verwendung der Zitronensäure verleiht diesem Produkt eine besonders cremige Konsistenz. Da kein Lab in seinem Produktionsprozess verwendet wird, ist Mascarpone außerdem eine in der vegetarischen Küche sehr viel verwendete Zutat.
Er präsentiert sich mit cremiger, weißer Masse, die zum zarten Strohgelb tendiert und ist sehr raffiniert im Geschmack.
Der Verzehr dieses typisch italienischen Käses – der viel im Konditoreibereich und der raffinierten Küche eingesetzt wird – nimmt permanent zu und er wird auch im Ausland sehr geschätzt. Mit Likör, Kaffee, Keksen, Zucker und Eiern gemischt ist er die Grundlage für die Zubereitung schmackhafter, süßer Cremes und eine der Hauptzutaten des Tiramisù.
Ursprünglich wurde Mascarpone nur während der kalten Monate produziert, während er heute ein das ganze Jahr über verbreitetes Produkt ist.

Eine Kuriosität: Nach einer anderen Hypothese käme der Name “Mascarpone” von einem Satz, der von einem spanischen Gouverneur im XIII. Jahrhundert geäußert wurde, dem man eine Kostprobe dieser schmackhaften Creme anbot. Der Gouverneur soll “¡Mas que bueno!” also “Mehr als lecker!” ausgerufen haben. Von diesen Worten her soll man, durch nachfolgende Änderungen, zum Namen Mascarpone gelangt sein.

Verfügbare Maße

  • 250 g
  • 500 g
  • 2 kg
mascarpone Abbasciano
mascarpone Abbasciano

Rezepte:

Produkte

social and media

Concept and design by Interline